PDV 2009 e.V.
 

Über uns

Der Potsdamer Drachenbootverein 2009 e.V. wurde am 6. Dezember 2009 gegründet und ist die Heimat der PDV Dragons, welche besonders im Jugendbereich auf viele Erfolge zurückblicken können. Beginnend mit einem reinen Jugendteam und nur 7 Mitgliedern ist der Verein in den vergangenen Jahren auf ca. 50 Mitglieder angewachsen. 2014 wurde zusätzlich zum Jugendteam ein Seniorteam (Sportler ab 18 Jahren) aufgebaut, welches vor allem als Freizeitteam aktiv ist.

Verbände und Kooperationen

Auf Verbandsebene ist der Potsdamer Drachenbootverein 2009 e.V. Mitglied des Landes-Kanu-Verband-Brandenburg e.V. sowie des Stadtsportbund Potsdam e.V. und des Landessportbund Brandenburg e.V. 

Aufgrund der Geschichte des PDV 2009 e.V. ist uns insbesondere die Förderung junger Sportler wichtig. Zu diesem Zweck kooperieren wir eng mit Potsdamer Schulen sowie deutschlandweit mit anderen Vereinen. Eine besondere Freundschaft verbindet uns mit dem Wassersportverein Arendsee, mit dem wir in Kooperation viele Wettkämpfe bestreiten.

Der Drachenbootsport

Der Drachenbootsport ist eine Jahrtausende alte chinesische Tradition, um deren Entstehung sich viele Legenden ranken. Die populärste davon ist die des chinesischen Nationaldichters und Staatsmanns Qu Yuan, dem zu ehren die ersten Drachenbootrennen abgehalten worden sein sollen.

Qu Yuan beging im Jahre 278 v. Chr. aus politischen Gründen Selbstmord, indem er einen großen Stein nahm und in den Fluss Miluo sprang. Örtliche Fischer versuchten daraufhin ihn zu retten und eilten in ihren Booten zum ertrinkenden Dichter. Mit Trommellärm und Paddelschlägen versuchten sie, Fische von ihm fernzuhalten. Im Gedenken an Qu Yuan wurden von da an regelmäßig Wettkämpfe mit Drachenbooten abgehalten.

Aus dieser alten chinesischen Tradition ist mittlerweile der moderne internationale Drachenbootsport entstanden. Die heutigen Boote bestehen aus Fiberglas, sind 12,49 m lang und 250 kg schwer und werden durch Drachenkopf und Drachenschwanz komplettiert. Sie bieten Platz für 20 Paddler, welche paarweise auf den Sitzbänken sitzen, sowie für einen Steuermann und einen Trommler.